Überspringen zu Hauptinhalt

Kurzbrief an Einen und Viele von Otto Zsok

Unser Kongress war ein schönes Ereignis, DANKE allen, die als Teilnehmer oder Referenten oder als Vorbereitende in der Organisation dabei waren. Nach dem musikalischen Impuls von Joseph Kelemen haben Nadja und ich (Otto) unsere Eröffnungsrede gehalten und danach eine überwältigende,…

Gruß von Otto Zsok

Aus Anlass meiner Erkrankung! Allen Mitmenschen, die mich in diesen schweren Tagen mit Lichtgedanken, Gebet, Segen und Zuversicht begleiten, danke ich aus dem ganzen Herzen und bitte noch um weitere geistige Unterstützung. Ich grüße euch alle herzlich, mit besten Segenswünschen.…

„Auferstehung“ – schon im Diesseits?

Des Wladimir imperialer Größen-Wahn Wird enden, wenn auch nicht bald, Danach erst wird „Auferstehung“ sein Im Leben der Ukrainer und in ihrem Dasein. Ist menschliches Leben nur zeitlich, diesseits des Todes, möglich? Oder besteht und existiert immer schon ein jenseitiges…

„Verheißung“

Am 42sten Tag des Angriffskrieges gegen die Ukraine am 07. April 2022 Weinend weinen die Überlebenden in Butscha, beklagend ihre Toten: Zivilisten, Kinder, Frauen, alte Menschen wurden von russischen Soldaten brutal ermordet. Noch ist die Zeit der Erlösung durch die…

Zum 35-jährigen Bestehen…

… des Süddeutschen Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse 01.02.1986 – 01.02.2021 In stiller Freude und Dankbarkeit erinnern wir, die Leitung, uns heute an die Anfänge unseres Instituts, die mit dem Namen der Gründer, Dr. Elisabeth Lukas und ihrem Mann, Gerhard…

Jahresrückblick 2021

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Institutes, geschätzte Damen und Herren, liebe Absolventen und Kursteilnehmer, „Ein neues Jahr, ist nur ein neues Datum, / und untersteht, gewisslich, keinem Fatum“, heißt es in einer Dichtung. Nun, im Rückblick auf das alte, und…

Kontinuität

Eine (vor-)weihnachtliche und (nach-) weihnachtliche Betrachtung. Das Wort Kontinuität (lat. continuitas) bedeutet so viel wie: Fortdauer, Stetigkeit, ununterbrochener, gleichmäßiger Fortgang und Fortbestehen von etwas. Dieses „etwas“ kann aus dem Bereich des Lebendigen und ebenso aus dem Bereich des Nicht-Lebendigen ein…

Zwei Unendlichkeiten

Es wird dem genialen Physiker Albert Einstein der Spruch zugeschrieben: Er kenne zwei Weisen der Unendlichkeit. Erstens die Unendlichkeit Gottes und zweitens die Unendlichkeit der Dummheit mancher Menschen. Und er fügte noch hinzu: Er sei sich nicht sicher, welche Unendlichkeit…

Allerheiligen und die Toten

In allen Kulturen lebten und leben Menschen, die liebevoll und sanft, pflichtbewusst und human ihr Leben so gestaltet haben, dass die soziale Umwelt in ihnen etwas „Heiliges“ wahrgenommen hat. „Heilig“ ist ein religiöses Urwort, das allen Religionen eigen ist und…

An den Anfang scrollen