Überspringen zu Hauptinhalt

Unser Team & Freunde des Institutes

Leitung des Süddeutschen Instituts

Seit 2003 leiten Dr. Otto Zsok und Nadja Palombo das Süddeutsche Institut. Beide sind Geschäftsführer des Instituts.

 

Dr. phil. Otto Zsok

Dr. phil. Otto Zsok

Leiter des Institutes seit 2003, Geschäftsführer, fachliche Leitung

Dr. phil. Otto Zsok, geb. 1957 in Siebenbürgen/ Rumänien, ist seit 2003 Leiter des Süddeutschen Instituts und dort seit 1992 Dozent. Vater eines Sohnes.

Studien: katholische Theologie und Sozialarbeit (Freiburg im Breisgau mit Diplomabschluss in beiden Fächern), sowie Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München. Promotion in Philosophie mit dem Thema: Musik und Transzendenz. Ein philosophischer Beitrag zur Eruierung der geistigspirituellen Inhalte der großen abendländischen Musik (Gregorianik, Bach, Beethoven und Mozart), St. Ottilien: EOS Verlag 1998 (2. Aufl. 1999).

Ausbildung in Logotherapie bei Dr. Elisabeth Lukas und Prof. Dr. Wolfram Kurz am Süddeutschen Institut in Fürstenfeldbruck (1986 – 1989). Sieben Jahre Tätigkeit als Sozialarbeiter beim Diözesancaritasverband der Stadt München (1986 – 1993). Zugleich Rundfunk-Journalist (1983 – 1991). Übersetzer bei der ungarischen Quartalzeitschrift Mérleg (seit 1981). Seit 1998 übersetzt er ins Ungarische das 40 Bände umfassende geistige Lehrwerk des deutschen Kunstmalers und Lebenslehrers Joseph Anton Schneiderfranken Bô Yin Râ.

Seit 1989 zahlreiche Vorträge und Seminare über Lebensthemen aus der Logotherapie und Existenzanalyse, sowie Musikmeditationen in Deutschland, Österreich, Ungarn, Italien und in der Schweiz. Seit Januar 1990 Dozent im Rahmen des Sozialen Seminars beim Katholischen Bildungswerk München.
Gastdozentur für Psychologie an der Westungarischen Universität in Sopron, in Ungarn (2002 und 2003) und der Psychologischen Fakultät der LMU München.

Ausgezeichnet mit dem »Förderungspreis des Viktor-Frankl-Fonds« der Stadt Wien (2001). Anerkannt als Supervisor bei der DGLE (Deutsche Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse). – Im Jahr 2005 erhielt Otto Zsok das „Europäische Zertifikat für Psychotherapie“ (ECP). Im Jahre 2007 hat er, zusammen mit Dr. Siegfried Pfeiff und Berthold Goerdeler die: Logos und Ethos Stiftung für Logotherapie und Existenzanalyse gegründet. Seit 2013 Logotherapeut® / DGLE.

Zur prägenden Grunderfahrung seines Lebens gehört die Geburt seines Sohnes (1993), die für ihn als „mysterium magnum“ Offenbarungscharakter hat, und die große europäische klassische Musik. Verfasser mehrerer Bücher zu Lebens-Themen.
Thematische Schwerpunkte und Interessensgebiete der letzten Jahre bei Dr. Zsok sind: Verbindung der Psychologie mit der Philosophie, das Verhältnis von Seele und Geist, die Verknüpfung des sinn- und wertorientierten Ansatzes von Viktor Frankl mit Grundthemen und ethischen Leitlinien der Politik, der Wirtschaft und der sinnzentrierten Persönlichkeitsentwicklung und Persönlichkeitsbildung. Außerdem Sinnseelsorge, Versöhnungsarbeit mit Kindern und Enkeln der Kriegsgeneration sowie Erlebniswerte und Sinnerfahrung durch das meditative Hören der großen abendländischen Musik.

PUBLIKATIONEN & Kurzvita Dr. Zsok zum download

 

Nadja Palombo

Nadja Palombo

Leitung des Instituts seit 2003, Geschäftsführerin, Dipl. Sozialpädagogin, Logotherapeutin und Supervisorin, Heilpraktikerin (beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie).

Nadja Palombo leitet seit 2003 das Institut zusammen mit Dr. Otto Zsok.

Mehrjährige Fort- und Weiterbildungen in mehrgenerationaler Psychotraumatologie bei Prof. Dr. Franz Ruppert und in Wertimagination bei Prof. Dr. Uwe Böschemeyer.

Praktische Schwerpunkte: Training und Coaching von Mitarbeitern in sozialen Einrichtungen, seit 2008 Mitarbeiterin der Palliativstation des Klinikums Fürstenfeldbruck, Seminare „Logotherapie in der Praxis“. Beim Institut für hausärztliche Fortbildung ist sie seit 2008 Dozentin für die VERAH-Fortbildung – Modul Case Management. Ausgezeichnet für das Jahr 2006 mit dem Wissenschaftsstipendium des Viktor Frankl-Fonds der Stadt Wien für das Forschungsprojekt „Welche Anthropologie braucht Soziale Arbeit heute“.

 

 

Dozentinnen und Dozenten

Zum Team gehören weitere, in Logotherapie voll ausgebildete Personen, die vor allem im Bereich der Ausbildung wichtige Beiträge leisten.

Gerald Ach

Gerald Ach

Diakon, Seelsorger mit Schwerpunkt Spiritualität und Stressprophylaxe, Logotherapeut

  • Geschäftsführer einer Stiftung (Vermögen, Finanzen und Personal)
  • Religionslehrer an einer Grundschule
  • Logotherapeut
  • Dozent für Seelsorge und Therapie sowie Persönlichkeitsentwicklung
  • Diakon
  • Seelsorger mit Schwerpunkt Spiritualität und Psychohygiene.

E-mail: ed.xmg@hca.dlareg

 

Andreas Böschemeyer

Andreas Böschemeyer

Logotherapeut; Mentor für wertorientierte Persönlichkeitsbildung WOP; Klinische Logotherapie; Supervisor; Lehrtherapeut

  • Studium der Philosophie, Psychologie und Sportwissenschaften
  • www.andreasboeschemeyer.de
  • Lehrtätigkeit am Institut: Theoriesemester III, Selbsterfahrungsbaustein 3 ˈLogotherapeutische Wertimaginationˈ

 

Dr. med. Hendrik Dax

Dr. med. Hendrik Dax

Facharzt für Allgemeinmedizin mit mehrjähriger Weiterbildung in den Fächern Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie sowie aktiver Notarzttätigkeit

  • Dissertation an der University of Toronto,
  • Studienaufenthalte in New York, Cincinnati und Edinburgh;
  • Dozent für Neurologie an der staatlichen Berufsfachschule für Logopädie in Regensburg (2012 – 2017);
  • Logotherapeut (DGLE).
  • Lehrtätigkeit am Institut: Theoriesemester III

 

 

Angela Grabowski

Angela Grabowski

Unternehmerin seit 1996, seit 2013 als zertifizierter Asgodom Coach tätig; Führungskräftecoaching; Unternehmensberatung; Logotherapeutin.
Lehrtätigkeit am Institut: Sinn- u. Werteorientierte Führung in der Wirtschaft

  • Unternehmerin seit 1996
  • Qualitätsmanagement / Umwelt- und Arbeitsschutz
  • seit 2013 als zertifizierter Asgodom Coach tätig
  • Lehr- und Prüfungstätigkeit für die Asgodom Coach Akademie
  • zugelassener AZAV Coach für Arbeitssuchende
  • Mitglied im Arbeitskreis der IHK München – Frauen in der Wirtschaft
  • Führungskräftecoaching
  • Unternehmensberatung
  • Logotherapeutin
  • www.iga-tec.de
Dr. med. Iris Habitzel

Dr. med. Iris Habitzel

Ärztin für Allgemeinmedizin, Fachärztin für Psychiatrie, Niedergelassen als Wahlärztin für Psychiatrie in eigener Praxis in Schwaz/Tirol

  • ÖÄK-Diplom für psychosomatische und psychosoziale Medizin, Einzel-, Paar- und Gruppentherapie, Supervision, Psychoonkologie, ÖÄK-Diplom für Geriatrie, Logotherapie & Existenzanalyse.
  • Lehrtätigkeit am Süddeutschen Institut für Logo­therapie und Existenzanalyse,
  • Vizepräsidentin der Organisation der Ärztinnen Österreichs www.aerztinnenbund.at. WHO: NGO (MWIA)
  • Repräsentantin bei der UNODC (The United Nations Organization on Drug and Crime) im VIC (Vienna International Center)
  • www.praxis.habitzel.at

 

Dr. med. Stephanie Hofmeier

Dr. med. Stephanie Hofmeier

Fachärztin für Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin, Schmerztherapie.7

  • Logotherapeutin (DGLE);
  • Mitglied und Leitung von Interplasteinsätzen (Ehrenamtliche Tätigkeit als Anästhesistin bei plastisch-chirurgischen Operationen in Entwicklungsländern).Lehrtätigkeit am Institut: Theoriesemester III
  • www.hofmeier-praxis.de

 

 

 

 

 

Hildegard Holoubek-Reichold

Hildegard Holoubek-Reichold

Logotherapeutin und Supervisorin DGL, Enneagramm-Seminarleiterin IPE, Enneagramm-Dozentin SIL und ÖAE

  • Meine Spezialität: Logotherapie und Enneagramm
  • Logotherapeutin (Lizenz DGLE)
  • Supervisorin DGLE
  • Enneagramm-Trainerin (Ausbildung und Zertifikat „Enneagramm und Focusing“ / Institut für Personzentrierte Enneagrammarbeit / Hans Neidhardt)
  • Kursleiterin Enneagramm-Selbsterfahrung am Süddeutschen Institut für Logotherapie
  • Enneagramm-Dozentin Ökumenischer Arbeitskreis Enneagramm e.V.
  • Heilpraktikerin, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie
  • Praxis für sinnorientierte Persönlichkeitsentwicklung in Marktredwitz:
    Logotherapie – Existenzanalyse – Enneagramm
  • www.hildegard-holoubek-reichold.de
Mag. Marco Kargl

Mag. Marco Kargl

Assistent und Lehrdozent am süddeutschen Institut für Logotherapie und Existenzanalyse,
Logotherapeut, Theologe

  • Assistent und Lehrdozent am süddeutschen Institut für Logotherapie und Existenzanalyse in Fürstenfeldbruck
  • Theologe und Logotherapeut
  • Weiterbildung in Traumaaufstellung und Identitätsentwicklung
  • Fortbildung in logotherapeutischer Paartherapie im Forum für angewandte Logotherapie in Reutlingen unter der Leitung von Dr. Renate Mrusek
  • Fortbildung in logotherapeutischer Wertimagination am süddeutschen Institut für Logotherapie & Existenzanalyse in Fürstenfeldbruck unter der Leitung von Nadja Palombo und Andreas Böschemeyer
  • Mehr über Marco Kargl unter www.marco-kargl.de

 

 

 

Rena Cornelia Lange

Rena Cornelia Lange

Kunst- und Logotherapeutin, Heilpraktikerin (beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie)

  • Studium der Bildenden Kunst und Philosophie in Mainz.
  • Zusatzqualifikation in Logotherapie und Transpersonaler Kunsttherapie.
  • Seit 2011 eigene Praxis in Schwäbisch Gmünd für Kinder und Erwachsene.
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Sinnbasierte Einzel- und Gruppen-Kunsttherapie zur Selbstwertstärkung, zum Wahrnehmen und Verwandeln schmerzlicher Gefühle und Erfahrungen sowie zur Bewältigung neuer Lebensabschnitte.
  • Entwicklungsbegleitung mit Arbeit am Tonfeld® für Kinder in belasteten Lebenssituationen und für Kinder mit sozialer Unsicherheit, Konzentrationsstörungen und Ängsten.
  • www.farbe-und-fantasie.de

 

 

 

 

 

 

Dr. Peter Suchla

Dr. Peter Suchla

  • Dipl. theol., Dipl. psych.
  • Studium der Theologie, Philosophie und Pädagogik in Würzburg, Frankfurt und Gießen, anschließend der Psychologie in Konstanz, Wien und Zürich;
  • Verlagslektor; Klinischer Psychologe (BDP);
  • Logotherapeut (DGLE); Supervisor (DGLE);
  • Psychotherapeut in eigener Praxis;
  • Schriftleiter der Fachzeitschrift ˈExistenz und Logosˈ
  • Gastdozent am Süddeutschen Institut
Janos Vik

Dr. Janos Vik

Dr. theol., Jg. 1971, Studium und Promotion (2006) an der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU München. Logotherapeutische Ausbildung (2001-2005) am Süddeutschen Institut. 2008 ausgezeichnet mit dem Johann Michael Seiler-Preis der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU München für seine theologische Dissertation: ˈGottes Heil im Glück des Menschen. Die Vermittelbarkeit immanenter und transzendenter Vollendungsvorstellungen unter Berücksichtigung der menschlichen Sinnorientierung in der Logotherapie Viktor E. Frankls.ˈ

Zahlreiche veröffentlichte Fachartikel auf dem Grenzgebiet zwischen Theologie/ Seelsorge und Logotherapie und Existenzanalyse: www.dialogus.ro.

Seit 2010 Gründungsmitglied und Präsident des Internationalen wissenschaftlichen Vereins für Logotherapie und Existenzanalyse (LENTE) in Klausenburg (Rumänien): www.logoterapia.ro. Professor an der Römisch-Katholischen-Theologischen Fakultät der Babeş-Bolyai Universität in Klausenburg.

Gastdozent am Süddeutschen Institut

 

Dr. med. Anita Willburger

Dr. med. Anita Willburger

Praktische Ärztin in München, Lehrtätigkeit am Süddeutschen Institut für Logotherapie & Existenzanalyse – Theoriesemester

  • praktische Ärztin in München, seit 2001 niedergelassen,
  • Zusatzqualifikation in Psychosomatischer Grundversorgung,
  • 1996 Weiterbildung in Ernährungsmedizin DAEM/DGEM,
  • seit 2005 in eigener Schwerpunktpraxis Ernährungsmedizin BDEM tätig,
  • langjährige Erfahrung in der Schulung von Übergewichtigen (Gruppen und einzeln),
  • Schulungen gemäß DMP bei Diabetes mellitus, Bluthochdruck
  • Studium der Ernährungswissenschaften und Biologie für das Lehramt an Beruflichen Schulen an der TU München.
  • Lehrtätigkeit am Süddeutschen Institut für Logotherapie & Existenzanalyse – Theoriesemester

 

 

 

 

 

 

Kooperationspartner & Links

Viktor-Frankl-Institut in Wien; www.viktorfrankl.org

DGLE, Deutsche Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse e.V.; www.logotherapie-gesellschaft.de

Institut für Logotherapie und Existenzanalyse Tübingen / Wien
Leitung: Univ.-Prof. Dr. Wolfram Kurz und Dr. Boglarka Hadinger; www.logotherapie.eu

ABILE in Wien (Österreichisches Ausbildungsinstitut)
Leiter: Dr. Dr. Ida-Maria Kisler; www.abile.org

Institut für Logotherapie und Existenzanalyse in Salzburg
Leiter: Mag. Christoph Schlick; www.logotherapie-salzburg.at

SGLE (Schweizerische Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse in Chur)
Leiter: Dr. phil., lic. psych. Reto Parpan; www.logotherapie.ch

Praxis Dr. med. Maria Goerdeler; Praktische Ärztin
und klassische Homöopathie in München; www.praxis-dr-goerdeler.de

No!bbing statt Mobbing, Stefan Riphaus, Hilfe bei (Cyber-) Mobbing an Schulen
https://www.nobbing.de

Alumni Bereich

Hier ist Platz für die Angebote unserer (ehemaligen) Studierenden

An den Anfang scrollen